FAQs

Übersicht

Wie darf ich Seiten von ANNO nutzen?
Was sind Kooperationspartner und wie kann eine Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek aussehen?
Nach welchen Kriterien wird entschieden, welche Titel digitalisiert werden?
Zusammenarbeit von ANNO und ABO (Austrian Books Online)
Wieviel wird pro Jahr digitalisiert?
Wie wird digitalisiert?
Warum fehlen einzelne Seiten?
Gibt es die Möglichkeit der Volltextsuche?
Wie gebe ich den Bildnachweis aus ANNO richtig an?
Welche Haftung übernimmt die Österreichische Nationalbibliothek für die Inhalte ihrer Bestände?

 

Wie darf ich Seiten von ANNO nutzen?

An allen Inhalten, die von der Österreichischen Nationalbibliothek ins Netz gestellt werden, macht die ÖNB kein eigenes urheberrechtliches Verwertungsrecht geltend. Sie erklärt sich insofern auch mit einer Nachnutzung von über die ÖNB-Website abrufbaren Inhalten ausdrücklich einverstanden. Es wird darauf hingewiesen, dass Rechte Dritter für jede Form der Nachnutzung individuell zu klären sind.
Sollte eine Zeitung unter dem Punkt “Information zur Zeitung” Google als Kooperationspartner gelistet haben, so dürfen die Scans nicht zu kommerziellen Zwecken genutzt werden. Gegebenenfalls können Sie jedoch einen hochwertigen Scan nachbestellen (kostenpflichtig), der nach Maßgabe der Tarifordnung der ÖNB (Verwendungsentgelte) auch kommerziell genutzt werden kann. Alle Informationen zu den Kosten und zur Bestellung finden Sie hier.

Was sind Kooperationspartner und wie kann eine Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek aussehen?

Die Österreichische Nationalbibliothek strebt Kooperationen mit verschiedenen Institutionen an. Die Kooperationen können unterschiedlich aussehen. Sollten Sie Interesse an einer Kooperation haben, wenden Sie sich bitte an anno@onb.ac.at für nähere Informationen.

Nach welchen Kriterien wird entschieden, welche Titel digitalisiert werden?

Ausschlaggebend für die Digitalisierung sind folgende Faktoren:
  • Objekte in physisch schlechtem Zustand
  • Häufigkeit der Nachfrage, um die Manipulation am Objekt gering zu halten und dadurch den physischen Zustand nicht zu verschlechtern
  • Themenbezogene Projekte
  • Kooperationsprojekte

Zusammenarbeit von ANNO und ABO (Austrian Books Online)

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter Projektteilnahmen von ANNO.

Wieviel wird pro Jahr digitalisiert?

Insgesamt werden derzeit rund eine Million Seiten pro Jahr für das Projekt ANNO digitalisiert.

Wie wird digitalisiert?

Für die Projekte ANNO und ALEX wird durch einen Dienstleister (Fa. Iron Mountain) digitalisiert. Die Objekte werden von der Österreichischen Nationalbibliothek dafür vorbereitet. Nach Erhalt der Scans und der Rücklieferung der Originale wird Qualitätskontrolle betrieben und versucht, Lücken im Bestand zu eruieren, um diese später durch eigene bzw. Fremdbestände zu ergänzen. Durch die hohe Anzahl an Scans pro Jahr kann nicht jede Seite kontrolliert werden.

Sollten Sie Fehler oder Lücken entdecken, melden Sie diese bitte an anno@onb.ac.at.

Warum fehlen einzelne Seiten?

Die Österreichische Nationalbibliothek scannt primär nach einem Exemplar. Dadurch kann es dazu kommen, dass einzelne Seiten nicht vorhanden sind. Wir sind bemüht Lücken zu eruieren und mittels anderer Exemplare zu schließen. Sollten Sie eine Lücke entdecken, melden Sie diese bitte an anno@onb.ac.at.

Gibt es die Möglichkeit der Volltextsuche?

Es gibt eine Volltextsuche für die ANNO-Bestände. Diese umfasst mehr als 90 Prozent der 22 Millionen Seiten in ANNO aus den Jahren 1689-1949. Eine ausführliche Anleitung zur Suche finden Sie auf unserer "Hilfeseite".

Wie gebe ich den Bildnachweis aus ANNO richtig an?

Ein korrekter Bildnachweis in der Fußnote beinhaltet sowohl den Zeitungstitel als auch die Ausgabe und die Seite. Als Quelle kann man sowohl den Link aus ANNO nehmen als auch "ANNO/Österreichische Nationalbibliothek" schreiben.

Welche Haftung übernimmt die Österreichische Nationalbibliothek für die Inhalte ihrer Bestände?

„Als Gedächtnisinstitution und Archivbibliothek trägt die Österreichische Nationalbibliothek die Verantwortung, Publikationen unterschiedlichster Inhalte, Quellen und (zeit)geschichtlicher Hintergründe zu archivieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Bestände werden keiner Bewertung durch die Bibliothek unterzogen und dienen vor allem der wissenschaftlichen Recherche. Die Österreichische Nationalbibliothek distanziert sich ausdrücklich von allen diskriminierenden, gewaltverherrlichenden und nationalsozialistischen Inhalten.“ (= §11 der Benützungsordnung der Österreichischen Nationalbibliothek)