Der Montag

Der Montag

1907-1940


Titelzusatz

1907-1919: unparteiisches, unabhängiges Montagfrühblatt

1907-1909: Politisches Wochenblatt; internationaler Geschäfts- und Realitäten-Verkehrsanzeiger

1910: unabhängiges Montagsblatt. Internationaler Geschäfts- und Realitäten-Verkehrsanzeiger

Format

2°, ab 1909: 40 x 28 cm; ab 4.Sept.1911: 35.5 x 22.5 cm, ab 19.Feb.1912: 42.5 x 28 cm, Dez.1912: 42.5 x 30 cm, 1917: 41 x 25.5 cm, sowie kleinere Änderungen. ab 1922: 2° (41x25,5cm)

Erscheinungsweise

wöchentlich, 1913 - 1918: unregelmäßig, 1913,März - 1917,Okt. sind 81 Nummern ersch.; ab 1922 wöchentlich, 1942-1943 teils 2x wöchentlich

Erscheinungsort

Wien

Redaktion

20.Sept.-11.Okt.1909: Ferdinand Libau; 18.Okt. 1909 - 6.Juni 1910: Emil Barnert; 13.-27.Juni 1910: Cornel Wondra; 4.Juli 1910 - 10.Apr.1911: Paul Kolisch; 17.Apr.- 21.Aug.1911: Franz Hofatsch; 28.Aug.1911 - 20.Aug.1917: Paul Kolisch; 16.Nov.1914 - 20.Aug.1917: Luise Abendroth i.V.; 8.Okt.1917 - 23.Dez.1918: Luise Abendroth; ab 30.Dez. 1918: Paul Kolisch.

Nachfolger

1922-1943: Der Montag mit dem Sport-Montag