Neue Warte am Inn

Neue Warte am Inn

1881-1945


Titelzusatz

1881-1885: Braunauer Wochenblatt

1886-1927: Organ der Interessensvertretung des Bauern- und Gewerbestandes

1938: Nationalsozialistisches Kampfblatt für den Kreis Braunau am Inn

1938-1945: Wochenblatt für das obere Innviertel

Format

4°; ab 1884,38(21.Sept.): 2°.

Erscheinungsweise

wöchentlich

Erscheinungsort

Braunau am Inn

Verlag

wechselnde Verleger

Impressum-Details

Josef Stampfl & Co. (Eig., Hrsg., Dr., Verl.); ab 6.März 1909: Leopold Höglinger (Leiter); ab 12.März 1932: F. Ramspacher (Leiter); ab 3.Nov.1938: Innviertler Zeitungsverl., vormals J. Stampfl & Co. (Eig., Hrsg., Dr., Verl.); ab 5.Apr.1939: Franz Dorfner (Hrsg., Schriftl., Verl., später: Hauptschriftl., Verl.); ab Apr.1942: Franz Dorfner (Verl.) - Redakteure: Josef Stampfl; ab 6.Juni 1908: Franz Ramspacher; ab 4.Juli 1908: Alois Gittmaier; ab 17. Sept.1910: Max Ecker; ab 11.Feb.1911: Johann Fuchs; ab 1. Juli 1912: Leopold Höglinger; ab 15.Aug.1915: Johann Fuchs abwechselnd mit Leopold Höglinger; ab 3.März 1922: Alois Treml; ab 19. Juni 1925: Max Hofer; ab 2.Juli 1936: Andreas Hofer; ab 10.März 1937: Franz Ramspacher; ab 16.März 1938: Franz Dorfner (kommiss. Schriftl.); ab 3. Apr.1940: Emil Förster (i.V.); ab Apr.1942: Emil Förster (Schriftl.).

Beilagen

bla: Bla bla.

Literatur

Die "Neue Warte am Inn" 85 Jahre alt. In: 86.1966,2 (13.Jan.); 100 Jahre "Neue Warte am Inn". In: 101.1981, 26(25.Juni)=Sonder-Nr.; Josef Stampfl, ein Veteran der christlichen Presse und Partei. In: 29.1909,10. - Die "Neue Warte am Inn" in Braunau. In: Felix Kern, OÖ Volkskredit. 1949, S. 40 ff.

Hinweis

Zeitweise Nebenausgabe zum Linzer Wochenblatt


In Kooperation mit

Oberösterreichisches LandesarchivOberösterreichisches Landesarchiv