Gottscheer Bote, 19. März 1914