Volksfreund, 18. Februar 1922