Volksfreund, 11. Mai 1935