Was ist ANNO?

ANNO ist der virtuelle Zeitungslesesaal der Österreichischen Nationalbibliothek.
Hier kann in historischen österreichischen Zeitungen und Zeitschriften online geblättert und gelesen werden. 

Warum werden Zeitungen digitalisiert?

Gerade Zeitungen dokumentieren neben der internationalen auch die regionale und lokale Geschichte, Politik, Kultur und Gesellschaftsfragen. Gerade jetzt - im immer größer werdenden Europa - steigt das Interesse an der eigenen Region. Diese wird in kaum einer Quelle so gut abgedeckt wie in Zeitungen.

Mit der Digitalisierung wird die Zugänglichkeit verbessert:

- für breiten Bevölkerungsschichten, Schüler, Studenten und Wissenschafter

- einfacher, schneller

- ortsunabhängig, vom Schreibtisch aus

- weltweit und jederzeit online

Nachdem kaum eine Bibliothek lückenlos Ausgaben aller Erscheinungstage hat, bietet sich durch die Digitalisierung erstmals die Möglichkeit einer echten Gesamtschau einer Zeitung. Fehlende Ausgaben einer Zeitung - die gescannt wird - können durch das Nachscannen aus dem Exemplar einer anderen Bibliothek ergänzt werden, wodurch virtuell eine vollständige Ausgabe erzeugt wird.

Gerade Zeitungen mit ihren Großformaten und dem brüchigen Papier sind bei der Manipulation starker physischer Belastung ausgesetzt. Sind sie digitalisiert, müssen Sie nicht mehr manipuliert werden, und werden dadurch geschont.

Wie funktioniert ANNO?

In einem ersten Schritt ist der Einstieg über

- den Namen der Zeitung oder über

- das Datum

möglich.

Man kann einen Zeitungstitel oder ein bestimmtes Datum auswählen, die einzelnen Ausgaben ansehen, von Seite zu Seite vor- und zurückblättern, zur nächsten Ausgabe springen oder gleich ein neues Datum wählen.
Man muß nicht wissen, welche Zeitung an einem bestimmten Tag erschienen ist, sondern wählt das Datum und es wird angezeigt, welche Zeitungen von diesem Tag schon gescannt vorliegen.

Wie wird gescannt?

Gescannt wird von einem Dienstleister außer Haus, der Firma EMD

EMD      

EMD - Elektronische u. Mikrofilm-Dokumentationssysteme Gesellschaft. m. b. H.

Stelzhamer Straße 16
4053 Haid
Tel. +43/7229/88070-0
Fax +43/7229/88070-16
emdgmbh@emd.at
http://www.emd.at

nach 2 Verfahren:

1 | Auflicht-Scan
Bestände, die es nur in sehr geringer Stückzahl mehr gibt, bei welchen die ÖNB vielleicht sogar Unikate besitzt, werden wie gebundene Bücher im Auflichtverfahren gescannt.

2 | Durchlauf-Scan
Qualitativ besser, wesentlich günstiger und auch wesentlich schneller ist das Durchlaufverfahren. Dafür ist es notwendig, dass die Bücher aus dem Einband gelöst werden und die Bindung weggeschnitten wird. Die so vorhandenen Einzelblätter können im Durchlaufverfahren gescannt werden. Dafür werden der ÖNB von Kooperationspartnern Exemplare zur Verfügung gestellt.

Was passiert mit den Papier-Originalen?

Die Zeitungsoriginale werden

- restauriert

- konserviert und

- aufgehoben.

 

Material zu ANNO

ANNO - AustriaN Newspapers Online. A digitisation initiative of the Austrian National Library.
Ein Vortrag bei der Postkonferenz "Newspapers and the press in Central and Eastern Europe: access and preservation" bei der 69. IFLA Konferenz im August 2003 in Berlin.

Download Powerpoint deutsch | englisch (1.2 MB)

Massendigitalisierung von Bibliotheksbeständen. Allgemeines am Beispiel "ANNO - AustriaN Newspapers Online" - einer Initiative der Österreichischen Nationalbibliothek.
Ein Vortrag von Wilhelm Dikovich und Christa Müller am 28. Österreichischen Bibliothekartag in Linz am 22. September 2004.

Download Powerpoint deutsch (0.9 MB)